220510 Mit dem Rad nach Igls

In den letzten Tagen sind die Temperaturen sprunghaft angestiegen, das Wetter fast schon sommerlich geworden. Da bietet sich ein kleiner Umweg auf dem Nachhauseweg von der Arbeit geradezu an.

Ich radle von Innsbruck über den Lemmenhof hinauf Richtung Igls.

Die Temperaturen sind schon recht hoch, dennoch weht eine leichte, erfrischende Brise.

Die Fahrt durch den Wald ist erfrischend angenehm, da kann man der Nachmittagshitze gut entfliehen.

Über den Lanser Steig und Poltenweg erreiche ich nach einiger Zeit die Poltenhütte.

Ab hier ist es nicht mehr weit zur kleinen Ortschaft Vill, die zu Igls gehört.

Das Frühjahr ist nun auch vegeationsmäßig angekommen, die Bäume, Wiesen und anderen Pflanzen schlagen aus, nur noch in großer Höhe schneebedeckt.

Der Ausblick auf Innsbruck ist von dieser Seite, ähnlich dem der Aldranser Alm, wunderschön und doch auch erschreckend: Der ganze Talboden ist verbaut, so gut wie keine freien Flächen sind hier sichtbar…

Beim Gasthaus Turmbichler verlasse ich Vill auch schon wieder und fahre über den Viller Steig nach Igls.

Bei der alten Patscherkofel-Talstation nehme ich den Weg hinauf zum Olex, bzw. zur neuen Talstation.

Hier endet mein kurzer Trip heute, nur noch die Abfahrt nach Aldrans steht an. Genussvoll rolle ich den Weg. Viel zu schnell bin ich wieder zu Hause, die Abfahrt ist halt doch fast das Schönste…

Tourendaten
Gesamtdauer: 1:01 h
Gesamtlänge: 14,48 km
Höhenmeter: 422 m

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.