150123 Madeira – Vortag

Wie jede Reise geht auch diese meine erste Reise 2015 ein bisschen stressig los. Und die Vorfreude ich natürlich auch immer groß…

Natürlich fragt sich zuerst einmal jeder: WO GEHT ES DENN HIN! Naja, das kann ich ja schon mal verraten: Nach Madeira! Zum Schluchteln und Wandern mit meinem alten Spezi Clemens. Und ich freue mich schon riesig, das kann ich euch sagen.

Wir haben 3 Schluchten geplant, und zwei Wanderungen. Einen Tag zum relaxen, und dann ist die Woche eh schon wieder vorbei. Aber Moment… ich bin ja gerade am starten! Also keine Wehmut…
Im Vorfeld haben wir uns über die Tourenmöglichkeiten erkundigt, eine Besonderheit in Madeira ist, dass man seine Canyoningtouren im Vorfeld bei der Behörde genehmigen lassen muss. Das geht einfach und schnell über das Internet, aber man muss es halt machen. Damit muss man sich 48 Stunden vorher festlegen, denn das ist die Anmeldefrist, in welche Schlucht man einsteigt. Also haben wir schon 2 Touren festgelegt, denn am Sonntag soll es gleich mit einer Entdeckungstour losgehen.

Morgen fliegen wir von München aus nach Lissabon, dann weiter nach Funchal. Dort wartet hoffentlich ein kleiner Flitzer auf uns, unser Mietauto, mit dem wir dann eine Woche die Insel unsicher machen werden. Unsere Bleibe haben wir in Sao Vincente, an der Nordseite der Insel und auch ganz nahe an den Touren, die wir machen möchten.

Ich habe gestern Abend und heute Nachmittag seriöse Packstrategie betrieben, den TAP, die auserwählte Fluggesellschaft erlaubt uns 23kg Fluggepäck und 8kg Handgepäck. Da sollte sich doch was machen lassen, dachte ich mir.
Raus gekommen ist folgendes: ich habe jetzt mit meiner nicht kalibrierten Waage 22,8kg Fluggepäck, und im Handgepäck 8kg und ein bisschen was… ich habe aber geübt, das Handgepäck so locker lässig auf den Rücken zu schmeißen, dass es den Anschein erweckt, es wären nur 4kg drinnen… juhu!

Schaut doch locker-flockig aus…

Morgen am Flughafen werden wir schon sehen, wie es geht! Ich genieße noch meine „Komm-gut-in-den-Urlaub-Verwöhnküche“ meiner Lucy, dann fahre ich nach Reutte. Morgen in der Früh stoßt Clemens zu mir, dann fahren wir gemeinsam nach München, denn von dort geht unser Flug…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.