Schlagwort-Archive: Wetterstein

171011 Rundflug übers Oberland und Ausserfern

Nach gefühlten 2 Jahren schaffen wir es endlich, mein wundervolles Geburtstagsgeschenk einzulösen. Ein Rundflug mit einem kleinen Flieger. Obwohl das keine Bergtour ist, ist es doch spannend, da man von „oben“ neue Ziele ausmachen kann.

Die Kinder fliegen mit mir mit, wissen aber beim losfahren von zu Hause noch nichts von ihrem Glück. Am Flughafen angekommen, ist Sara natürlich sofort im Bilde… „wir fliegen mit einem Sportflieger, juhu!“.

Die Aufregung ist groß, doch dann dauert es doch noch eine Weile, bis wir endlich die Freigabe bekommen, denn beim Security-Check gibt’s mehr zu tun als gedacht.

Dann endlich ist es soweit, wir steigen in das Flugzeug, Christian, unser Pilot stellt sicher, daß die Kinder korrekt „verstaut“ sind. Noch ein kurzer Check mit dem Tower, dann können wir abheben.

Das Wetter ist super, Turbulenzen sind so gut wie ausgeschlossen. Zuerst fliegen wir an der Martinswand entlang, und dann über Seefeld ins Gaistal. Linkerhand erhebt sich der mächtige Bergstock der Hohen Munde. Ein Wahnsinnsausblick…

Über Ehrwald erreichen wir Zwischentoren und den Heiterwanger See, schon bald kommen die Tannheimer Berge und die Ruine Ehrenberg ins Blickfeld.

Über dem Talkessen Reutte machen wir eine Schleife, fliegen genau über den Hüttenbichl und dann weiter ins Lechtal. Die „heiße“ Kurfe macht vor allem den Kindern viel Spaß.

Wir gewinnen bald an Höhe, Christian lässt mich auch mal ans Steuer.

Über die Knittelkarspitze in den Lechtaler Alpen fliegen wir nach Nasserreith und dann gleich weiter ins Ötztal.

Nun befinden wir uns auf ca. 4000m, die Berggipfel unter uns sind dennoch zum Greifen nahe.

Bald erreichen wir die Ötztaler Gletscher und drehen in einer Schleife wieder zurück Richtung Inntal. Die Fernsicht ist super, wir sehen sogar die Dolomiten in Südtirol.

Bei Sautens erreichen wir wieder das Inntal, nun geht es rasch über die die Inntaldörfer weiter ins westliche Mittelgebirge.

Ein kleines Flugmanöver für die Kinder macht nochmals gute Laune auf den „billigen Plätzen“. Da wir relativ hoch sind, muss unser Pilot nun einen steilen Sinkflug einleiten. Das schlägt den Kindern auf die Ohren.

Eine Schleife über Aldrans bringt uns dann auf Kurz zum Flughafen. Eine Musterlandung bringt uns wieder auf den geliebten Boden.

Danke an alle, die diesen Flug möglich gemacht haben, es hat uns sehr viel Spaß gemacht.

Route:
Flugroute

161022 Wildmoossee

Heute zieh ich bei schönstem Wetter mit meinem Sohnemann aus, den Wildmoossee anzuschauen.

Mit dem Zug fahren wir nach Seefeld, da es schon fast Mittag ist, beschließen wir, gleich Brotzeit zu machen. Dann ziehen wir los auf dem Wanderweg Richtung Wildmoossee.

Der Weg ist schön, im Schatten ist es jedoch immer kalt. Sobald wir wieder in der Sonne gehen sind die Temperaturen angenehm.

Nach ca. 1 Stunde erreichen wir den See, der jedoch fast ausgetrocknet ist. Ich setze mich ein wenig in die Sonne, Letu spielt am Seeufer.

Plötzlich ein panischer Schrei vom Sohnmann, er steckt im Schlamm fest. Er kommt nicht mehr vor und zurück, gottseidank habe ich einen Wanderstock mit, mit dem ich ihn herausziehen kann. Die Schuhe sind schlammverkrustet, die Socken natürlich nass.

Obwohl der See fast ausgetrocknet ist, ist das Ufer noch richtig schlammig. Letu wollt ihr einen Ast holen, dabei ist ihm das Missgeschick passiert.

Also heißt es, Wanderung abbrechen, um rasch zurück nach Hause zu kommen. Wie gehen den gleichen Weg zurück, und erreichen auch bald wieder den Bahnhof.

Lange müssen wir nicht warten, dann kommt auch schon der Zug nach Innsbruck und damit nach Hause.

In Innsbruck machen wir noch einen Zwischenstopp im Café, dann ist auch unser Bus schon da.

Eine schöne Tour mit kleinen Missgeschick, habe uns hat es beiden viel Spaß gemacht. Wir haben die herbstlichen Farben sehr genossen.